Wenn die Planeten tanzen - Astronomische Ereignisse im September mit Nachthimmel.de - Nachthimmel

🇩🇪 Made in Germany

📦 Schnelle Lieferung

🌟 100% personalisierbar

Wenn die Planeten tanzen - Astronomische Ereignisse im September mit Nachthimmel.de

March 9, 2020

Im September ist am Himmel die Hölle los! Greift mit uns nach den Sternen und taucht ein in die beeindruckendsten astronomischen Ereignisse, die der September zu bieten hat! Vom Meteroitenschauer über Planetentänze ist alles mit dabei!

6. September

Der mit dem Mond tanzt

Diesen Sonntag könnt ihr dem Mars und dem Mond beim Tanzen zusehen!
Dieses Jahr ist der Mars der absolute Star der Herbstnächte! In den nächsten Wochen kann man ihn praktisch die ganze Nacht betrachten. Am 6.9. um 8:15 ist der Rote Planet sogar nur 0.1° vom Mond getrennt. So nah, dass man die beiden zusammen durch ein Teleskop beobachten kann!

9. September

It's raining meteorites!

Der Perseid-Meteorschauer zeigt Sternschnuppen in der ganzen Galaxie - allerdings sind es eigentlich keine echten Sternschnuppen, die man da sieht, sondern Meteoriten! Ein Meteorschauer tritt auf, wenn sich die Erde durch eine Menge Schutt bewegt. Dieser "Weltraumschutt" wird von Asteroiden und Kometen zurückgelassen. Um möglichst viele Meteore beobachten zu können, solltet ihr euch an einem Ort befinden, an dem der Nachthimmel möglichst dunkel und die Lichtverschmutzung möglichst niedrig ist.

11. September

Der große blaue Planet

Neben dem Mars beehrt uns im September auch der große blaue Planet, der Neptun. Richtig ausgestattet und mit einem möglichst dunklen Nachthimmel könnt ihr den Neptun diesen Monat ganz besonders gut beobachten. Zu dieser Zeit befindet er sich nämlich ganz besonders nah an der Erde und wird direkt von der Sonne angestrahlt. Trotzdem befindet sich der gigantische Planet aber noch sehr weit entfernt von uns - und ist deswegen nur als kleiner blauer Punkt durch ein Teleskop zu sehen. Aber: Wann sieht man schon mal den Neptun?

17. September

Sommer-Neumond

In Neumondnächten ist der Nachthimmel besonders dunkel, deswegen kann man dann ganz besonders gut Planeten beobachten. In Neumondnächten befindet sich der Mond in Konjunktion mit der Sonne, also zwischen Erde und Sonne und ist so für uns auf der Erde nicht erkennbar. So lässt er anderen Planeten, wie dem Jupiter, Mars oder Saturn den Vortritt.

Ganz schön was los also, im September! Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt auf beeindruckende Naturschauspiele am Nachthimmel! Vielleicht ereignet sich in diesen astronomisch-schönen Nächten ja auch etwas ganz Besonderes, das du für immer festhalten willst? Wie wäre es mit einer individuellen Sternenkarte? Gestalte deine personalisierte Sternenkarte jetzt HIER und verewige deinen besonderen Moment!

© Pixabay

⬅️ Zurück zu Nachthimmel Blog

Teilen

Twittern

Pinnen